Shoppen mit Gutscheinen, Gutscheincodes für Mode

Einkaufen mit Online-Gutscheinen
Die Rabattierung hat im Bereich des klassischen Einkaufens eine lange Tradition und bietet für beide Seiten sehr viele Vorteile. Während die Händler mit derartigen Aktionen eine gute Aufmerksamkeit erreichen und somit ihre eigene Bekanntheit effektiv steigern können bieten sich für die Kunden durch Gutscheinaktionen viele Gelegenheiten, mit einem Einkauf bares Geld sparen zu können.

Viele Online Shops bieten Gutscheincodes an
In Zeiten des Internets hat sich das Einkaufverhalten des Kunden stark verändert und zu großen Teilen auch auf das Internet verlagert. Der Trend des klassischen Gutscheins wurde daher von den Händlern ebenfalls verlagert um den Kunden letztlich dort ansprechen zu können, wo er sich letztlich aufhält – im Internet. Die Zeiten, in denen Händler verstärkt Laufkundschaft angesprochen haben und in den Städten direkt Gutscheine von Person zu Person verteilt haben, scheinen endgültig vorbei zu sein. Dies ist verstärkt bei großen Händlern zu bemerken. So bieten die großen Händler wie

- Otto
- LASCANA
- Zalando
- Amazon

sehr häufig Gutscheincodes an, mit welchen der Kunde bei seinem Einkauf attraktive Vergünstigungen erhalten kann. Hier finden Sie einen Lascana Gutscheincode für 2014. Vom Prinzip der Rabattierung hat sich im Vergleich zu damaligen Zeiten nicht viel verändert, da die Gutscheine direkt beim Einkauf von der Einkaufssumme abgezogen wird. Betrachtet man sich die steigenden Umsatzzahlen der oben genannten Unternehmen einmal genauer, so muss man zweifelsfrei zugeben, dass das Prinzip zu funktionieren scheint!

Besonders Mode Unternehmen sind angesagt
Ganz besonders im Trend dieser Aktionen liegen derzeitig die Modeunternehmen. Dabei ist es ein Irrglaube, dass diese Unternehmen gewissen Jahreszeiten unterworfen sind, so wie es früher einmal gewesen sein mag. Heutzutage brilliert ein Modeunternehmen nicht ausschließlich durch eine einzige Kollektion im Jahr sondern erzielt seinen Umsatz durch eine gewisse Flexibilität. Während LASCANA dieses Jahr ganz besonders durch die Sommerbademodenkollektion in Erscheinung getreten ist und mit einer groß angelegten Gutscheinaktion viel Aufmerksamkeit erregen konnte, so sind es auch Unternehmen wie Zalando, die durch Ganzjahreskollektionen in Erscheinung treten. Dies macht sich durch die Quartalsumsatzzahlen deutlich, die belegen, dass der Hype an Mode noch immer ungebrochen ist.

Beliebte Zahlungsmöglichkeiten
Wer als Kunde seinen Einkauf in einem Onlineshop tätigen möchte sollte stark auf die Modalitäten des Einkaufs achten. Im Internet wird stets viel über die Sicherheit im Bezug auf die Kundendaten debattiert, sodass der Kunde an sich bei diesem Thema schon sehr sensibilisiert ist. Besonders, wenn es um die Zahlungsmodalitäten geht ist diese Sensibilisierung auch sehr wichtig. Glücklicherweise haben die Onlinehändler auf diesen Umstand reagiert und bieten in den seltensten Fällen ausschließlich eine einzige Zahlungsmethode an. Wer als Onlinehändler mit seinem Shop auf lange Sicht gesehen konkurrenzfähig bleiben möchte, der zeigt in puncto Bezahlung eine große Flexibilität und bietet dem Kunden gleich mehrere Möglichkeiten der Zahlung an. Sei es per Kreditkarte, per Sofortüberweisung über die Zahlung mit einem externen Zahlungsdrittanbieter bis hin zur klassischen Rechnung – für den Kunden gibt es sehr viele Möglichkeiten seinen Gutscheincode zum Einsatz zu bringen.

Das Schöne am Einkauf im Onlineshop ist letztlich der Umstand, dass der Gutscheincode nicht an eine bestimmte Zahlungsart gebunden ist. Dies ergibt sich aus dem Fakt, dass der Betrag am Ende des Bestellvorgangs durch Eingabe des Codes von der Rechnungssumme abgezogen wird, sodass letztlich nur der verbleibende Betrag bezahlt werden muss. Da jedoch die Auswahl der Zahlungsmethode stets am Ende des Bestellvorgangs ausgewählt wird, hat diese selbstverständlich keinen Einfluss darauf, ob der Kunde seine Rechnung per Kreditkarte, Paypal oder – in einigen Fällen – sogar per Nachnahme bezahlt’s.
Einkaufen Gutschein

Posted in mode | Kommentare deaktiviert